Pressebericht

Lebenslange Haft vom Staatsanwalt gefordert

von Stefan Heuermann vom 08.01.2021 in Mitteilungsblatt

Quelle: mitteilungsblatt-online.de

Wie das Mitteilungsblatt berichtete, neigt sich der Prozess um den Mord an der 79-Jährigen, die im Brunnen einer Baumschule in Neuenkirchen ertränkt worden sein soll, dem Ende zu.

Am Freitag wurden die Schlußplädoyers der Staatsanwaltschaft und der Nebenklage gehalten.

Der Staatsanwalt legte dar, aus welchen Gründen er von der Täterschaft des Angeklagten überzeugt ist und das Mordmerkmal der Habgier anzunehmen sei. Von der Staatsanwaltschaft wird eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert.

Die Vertreterin der Nebenklage, Rechtsanwältin Baumann, schloss sich den Ausführungen der Staatsanwaltschaft in ihrem Schlussplädoyer an.

Als Nebenklagevertreterin tätig: Rechtsanwältin und Fachanwältin Ulrike Baumann

Zurück zur Übersicht


 

Kontakt

Knecht und Baumann
Servatiiplatz 3
48143 Münster

Telefon:
0251 / 46 777

E-Mail:
kanzlei@knecht-baumann.de

Bürozeiten

Montag - Freitag
08:00 - 13:00 Uhr
und
14:00 - 18:00 Uhr

DatenschutzImpressum |  © 2022 - Knecht und Baumann