Veröffentlichungen

Zeuge will KIA häufiger gesehen haben

von N.N. vom 04.04.2008 in Westfälische Nachrichten

In dem Mordprozess vor dem Landgericht Münster gegen zwei Mitglieder der Bandidos, in dem Rechtsanwalt Jürgen Knecht als Vertreter der Nebenklage und Opferschutzanwalt tätig ist, wurde ein Zeuge vernommen, der behauptete, er habe den KIA, der möglicher Weise das Tatfahrzeug war, häufiger am Geschäft des Opfers gesehen, wie die WN berichtete. Auf Nachfragen des Gerichts kam der Zeuge jedoch in Schwierigkeite, seine Erinnerung plausibel zu erklären.

Als Nebenkläger u.a. tätig: Rechtsanwalt Jürgen Knecht 

Web Link: Dieser Pressebericht im Internet