Veröffentlichungen

Rockerprozess: War es ein "I" oder in "J" ?

von N.N. vom 23.04.2008 in Westfälische Nachrichten

In dem Mordprozess vor dem Landgericht Münster gegen zwei Mitglieder der Bandidos, in dem Rechtsanwalt Jürgen Knecht als Vertreter der Nebenklage und Opferschutzanwalt tätig ist, ging es erneut um das vermeintliche Tatfahrzeug, wie die WN berichtete. Diesmal wurde ein Polizist dazu vernommen, ob das von ihm notierte Kennzeichen eines KIA den Buchstaben "I" oder "J" enthielt.

Als Nebenklagevertreter u.a. tätig: Rechtsanwalt Jürgen Knecht 

Web Link: Dieser Pressebericht im Internet