Veröffentlichungen

Prozessauftakt vor dem Landgericht: 57-Jährigem droht Sicherungsverwahrung

von Martin Kalitschke vom 19.10.2016 in Münstersche Zeitung
Details: www.muensterschezeitung.de

Mutter getötet - Sohn vor Gericht

Wie die MZ berichtete, begann ein Verfahren um eine gestorbene 88-Jährige. Diese lebte gemeinsam mit einem ihrer Söhne in einer Wohnung. 

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Sohn vor, seiner Mutter mit einer Lampe und einer Flasche mehrfach auf den Kopf geschlagen zu haben. Dabei soll der Angeklagte in einem schuldunfähigen Zustand gewesen sein.

Die Staatsanwaltschaft hat daher einen Antrag im Sicherungsverfahren gestellt, der darauf abzielt, eine Unterbringung in einer forensischen Psychiatrie zu erreichen.

Der Prozess wird fortgesetzt.

Als Verteidigerin tätig: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht Ulrike Baumann