Veröffentlichungen

Kokainrechnung in buntem Schulheft?

von -ar- vom 27.03.2004 in Westfälische Nachrichten / Steinfurter Kreisblatt (Steinfurt)

Die WN berichtete über den Prozess vor dem Landgericht Münster, in dem die Staatsanwaltschaft einem Borghorster u.a. Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vorwirft.

Von besonderem Interesse war für das Gericht an diesem Verhandlungstag ein Schulheft, bei dem sich die Frage stellt, ob darin die Buchführung über die Drogengeschäfte enthalten ist oder es sich um ganz andere Abrechnungen handelt.

Das Gericht machte den Vorschlag, nur noch wegen sieben Taten weiter zu verhandeln und den Rest der Fälle einzustellen. Hierzu erbat sich der Verteidiger, Rechtsanwalt Jürgen Knecht, zunächst Bedenkzeit.

Der Prozess wird fortgesetzt.