Veröffentlichungen

Ist der Angeklagte eine Gefahr für Mitpatienten?

von Andreas Hasenkamp vom 23.03.2018 in WN
Details: t.wn.de

Klinik-Insasse vor Landgericht

Wie die WN berichtete, begann am Donnerstag vor dem Schwurgericht des Landgerichts Münster das Verfahren gegen einen 41-Jährigen.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Antragsschrift im Sicherungsverfahren bei Gericht eingereicht, in der beschrieben wird, dass der Betroffene im schuldunfähigen Zustand einen Mitpatienten würgte und einen Brand auslöste, sowie Pfleger und Mitpatienten geschlagen haben soll. Die Staatsanwaltschaft wertete die Vorfälle u.a. als versuchten Totschlag und versuchte schwere Brandstiftung, weshalb das Verfahren vor dem Schwurgericht geführt wird.

Am ersten Verhandlungstag machte der Betroffene selbst Angaben und das Gericht hörte einen Pfleger aus deM Haus Lukas als Zeugen.

Das Vefahren wird fortgesetzt.

Als Verteidigerin tätig: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht Ursula Knecht