Veröffentlichungen

Feuerwehrfrau bestreitet Anklage: Brände nicht gelegt

von Dirk Anger vom 15.02.2005 in Westfälische Nachrichten

Staatsanwaltschaft legt Mitglied der Freiwilligen Wehr Brandstiftung in acht Fällen zur Last / Gutachten soll über Schuldfähigkeit entscheiden

Verfahren gegen mutmaßlichen „Feuerteufel“ von Hiltrup/ Nie beim zündeln beobachtet

Die WN berichtete über den Prozess gegen eine ehemalige Feuerwehrfrau, der vor dem Jugendschöffengericht Münster mehrfache Brandstiftung vorgeworfen wird.

Die Angeklagte wurde zitiert mit den Worten: "Die mir vorgeworfenen Taten habe ich nicht begangen, also nicht schuldig".

Der Verteidiger der Angeklagten wurde zitiert: "Es gibt nichts Objektives: keinen Nachweis, keine Fingerspuren."

Am ersten Prozesstag wurden 23 Zeugen gehört.

Der Prozess wird fortgesetzt.