Veröffentlichungen

Empfindliche Haftstrafen für Dealer-Quartett

von gsa vom 01.09.2004 in Westfälische Nachrichten / Steinfurter Kreisblatt (Steinfurt)

Die WN berichteten über das Urteil der elften Großen Strafkammer des Landgerichts Münster mit der 49-jährigen Hauptangeklagte, der von Rechtsanwältin Ursula Knecht verteidigt wurde, wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in 28 Fällen und der Einfuhr von Kokain aus den Niederlanden nach Deutschland in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt wurde.

Die weiteren Angeklagten wurden zu Freiheitsstrafen von zwei Jahren und einem Jahr sechs Monaten, jeweils zur Bewährung, sowie zu drei Jahren und drei Monaten verurteilt.