Veröffentlichungen

Cousin erstochen - mutmaßlicher Täter schweigt vor Gericht

von dpa vom 17.12.2019 in Süddeutsche Zeitung

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtete, begann vor dem Landgericht Paderborn der Prozess gegen einen 60-jährigen Angeklagten, dem die Staatsanwaltschaft Mord vorwirft, da er heimtückisch seinen Cousin erstochen haben soll, als dieser noch im Bett lag.

Zum Auftakt des Prozesses machte der Angeklagte nur Angaben zur Person, nicht zur Sache.

Der Angeklagte war zum Tatzeitpunkt massiv betrunken, so dass auch die Staatsanwaltschaft von einer erheblichen Verminderung der Schuldfähigkeit ausgeht.

Als Verteidigerin u.a. tätig: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht Ursula Knecht