Veröffentlichungen

Anklage: Drogenschmuggel

von Hanno Ewald vom 03.11.2009 in WN online

Wie WN online berichtete begann am Landgericht Münster vor der 11. Großen Strafkammer ein Verfahren gegen drei Angeklagte denen von der Staatsanwaltschaft Einfuhr von und Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vorgeworfen wird; in der Anklage geht es um Amphetamine, Kokain und Marihuana.

Zwei der Angeklagten befinden sich in Untersuchungshaft, der Angeklagte, dem lediglich vorgeworfen wird, die Grenze gesichert zu haben, befindet sich auf freiem Fuß.

Am ersten Verhandlungstag wurde auf Anregung der Verteidigerinnen über eine Verständigung verhandelt. Dabei wurde vom Gericht im Falle eines Geständnisses in Aussicht gestellt, Gesamtfreiheitsstrafen von 8 Jahren, 6 Jahren und 2 Jahren als Obergrenze zu vereinbaren.


Der Prozess wird fortgesetzt am 10.11.2009.


Als Verteidigerinnen u.a. tätig: Rechtsanwältin Ulrike Baumann und Rechtsanwältin Ursula Knecht