Veröffentlichungen

Angeklagter wird nun per Haftbefehl gesucht

von N.N. vom 31.05.2016 in Ibbenbürener Volkszeitung

Wie die Ibbenbürener Volkszeitung berichtete, konnte der Prozess gegen drei Angeklagte wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Münster wieder nicht pünktlich beginnen, weil einer der Angeklagten nicht erschienen war.

Das Gericht trennte das Verfahren gegen diesen Angeklagten ab; er wird nun per Haftbefehl gesucht.

Gegen die beiden anderen Angeklagten begann dann die Verhandlung, wurde aber schließlich abgebrochen, nachdem deutlich wurde, dass das Gericht der Vollständigkeit halber nicht auf die Angaben des nicht erschienen Angeklagten würde verzichten können.

Sobald dieser per Haftbefehl gefasst ist, wird dann erneut verhandelt werden.

Als Verteidigerin u.a. tätig: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht Ursula Knecht