Veröffentlichungen

Angeklagter sperrt sich selbst ein

von jts vom 19.05.2016 in Ibbenbürener Volkszeitung

Wie die Ibbenbürener Volkszeitung berichtete, konnte ein Prozess gegen drei Angeklagte vor dem Landgericht Münster am 18.05.2016 nicht beginnen, da zwei der drei Angeklagten nicht erschienen waren.

Während ein Angeklagter unentschuldigt fehlte, stand das Gericht mit dem weiteren Angeklagten telefonisch in Kontakt. Dieser berichtete dem Gericht, er habe sich in der Wohnung eines Freundes versehentlich eingesperrt, da ihm bei dem Versuch, die Wohnungstür von innen aufzuschliessen, der Schlüssel abgebrochen sei.

Gegen den unentschuldigt fehlenden Angeklagten erliess das Gericht einen Vorführnbefehl gemäß § 230 StPO, dieser soll also zum Termin am 31.05.2016 von der Polizei zum Landgericht Münster verbracht werden.

Der Prozess soll nun am 31.05.2016 beginnen.

Als Verteidigerin u.a. tätig: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht Ursula Knecht